1

Das war’s von mir :-)

Liebe Leser,

dieser Blog besteht nun seit 1 Jahr und 2 Monaten. Ursprünglich wollte ich nur über meine Bauchwohnung bloggen aber dann wurde es mehr und mehr.

Mittlerweile habe ich so viel mit Krabbeln und Entdecken zu tun, dass die Zeit fürs bloggen immer kürzer kommt.

Daher werde ich diesen Blog ab sofort nicht weiter fortführen.

Euch allen ein schönes Osterfest !
Eure P.

0

Reboarder – wir steigen um!

Heute haben wir einen neuen Autositz gekauft!
Ich bin jetzt schon ein großes Mädchen und passe nicht mehr all zu lang in die Babyschale. Also haben wir uns schon mal nach größeren Sitzen umgeschaut und meine Eltern haben sich entschieden einen so genannten Reboarder zu kaufen.

Für alle die das noch nie gehört haben: Das ist ein Sitz den man auch nach der Babyschale rückwärts gerichtet fahren kann. Da mein Kopf noch eine ganze Weile proportional zu groß ist, ist es sicherer wenn er rückwärts gestützt wird.

Das hört sich alles ganz toll an und wir haben uns schnell für den Cybex Sirona entschieden. Der ist wirklich prima und hat ganz viele Funktionen. Ich kann darin genau so liegend fahren wie in unserem jetzigen Sitz, oder sitzend, wie es mir gerade lieber ist. So lange es geht fahre ich rückwärts und später drehen wir den Sitz einfach.

Leider sind diese Art von Sitzen sehr teuer, falls ihr also eine Anschaffung plant informiert euch vorher, damit es euch nicht die Schuhe aussieht 🙂

Morgen testen wir zum ersten Mal, bei einer Fahrt zu Uroma und Uropa.

Viele Grüße,
eure P.

0

Krabbeln – jetzt doch

Heute habe ich dann doch entschieden mal das Krabbeln zu versuchen.

Ich kann wenn mich etwas ganz doll interessiert etwas nach vorne. Ich mixe krabbeln und robben noch, aber ich weiß schon mal wie es geht!

Am besten klappt der Ansporn mir der Fernbedienung, einer alten Zeitung oder Mamas Hausschuh.

Wir freuen uns!

0

Minitreff / Fortschritte

Heute war ich mit meiner Mama im Minitreff. Das war super, da wird gesungen, gespielt und gefrühstückt. Und so viele Kinder waren da!
Ich durfte wieder einen Hirsekringel essen. Die mag ich sehr gern und kann sie alleine essen. Sie kleben ein wenig an der Hand aber lösen sich im Mund schnell auf.

Bei mir gibt es so viel Neues!

Ich kann seit einiger Zeit alleine sitzen und von der neuen Perspektive kann ich gar nicht genug bekommen. Daher habe ich geübt und die Perspektive ausgeweitet – Mama musste ganz schön staunen als ich auf einmal vor ihr im Laufstall stand. Das mache ich jetzt seit ein paar Tagen und seit gestern weiß ich auch dass man die Beine heben muss wenn man an was ran kommen will. Ich wandere jetzt also seitlich am Laufstallgitter entlang.
image

Tja damit haben meine Eltern wohl nicht gerechnet 😉
Seit gestern kann ich auch ein klein wenig vorwärts robben. Aber ich habe festgestellt dass stehen viel schöner ist als krabbeln. Mal gucken ob ich mich dazu noch durchringen kann.

Mama kocht jetzt schon seit einer Weile für mich. Es schmeckt super und ich esse auch viel mehr als vorher mit den Gläschen. Auch abends esse ich wieder mehr, wir haben einen tollen neuen Rhythmus gefunden.

Ich schlafe nun nur noch 2x täglich, dafür aber länger. In Summe schlafe ich tagsüber 2,5 Stunden und abends gehe ich um kurz vor 8 ins Bett. Manchmal weine ich gegen 1 Uhr nachts aber ich schlafe dann wieder ein bis ca. 7 Uhr. Mama ist sehr glücklich darüber dass ich endlich gut schlafen kann. Ihr ging es gar nicht gut, denn als ich erkältet war habe ich sehr oft geweint und wollte nur an die Brust, damit ich wieder einschlafen konnte.

Gestillt werde ich noch abends und morgens. Das ist so schön, ich genieße das richtig. Wenn Mama mich morgens aus dem Bett holt ziehe ich schon an ihrem Oberteil, damit es schneller geht. Habe dann auch ganz schön Hunger.

Bis bald!
Eure P.

0

U5

Wir hatten heute die U5 bei meinem neuen Doktor, das ist auch der Doktor von Mama und Papa. Er ist sicher sehr nett und er ist bestimmt auch gut, sonst hätten Mama und Papa ihn ja nicht für mich ausgewählt, aber ich musste erstmal fremdeln als ich ihn gesehen habe. Er hat einen Bart und ich hab ihn noch nicht so oft gesehen, das hat mir nicht gefallen. Wollte mich lieber bei Mama verstecken aber wir mussten die U5 hinter uns bringen, auch wenn ich geweint habe.

Ich wiege 8.050 Gramm und messe mittlerweile 67 cm! Das liegt beides im normalen Bereich und auch sonst war er zufrieden mit meiner Entwicklung. Auch hier gab es keine Impfdiskussion – die Entscheidung liegt bei Mama und Papa.

Seit gestern weiß ich wie man neue Geräusche macht. Ich kann nun Wa-wa-wa-wa und Am-Am-Am-Am. Und ein neues Spiel für mich ist es Mama und Papa mein Essen entgegenzuprusten. Sie wollen das nicht, aber das ist mir egal – es ist lustig! Mama wischt mir den ganzen Brei dann immer mit dem nassen Waschlappen aus dem Gesicht, das mag ich gar nicht.

Nachdem nun meine ganze Familie krank war, erst Papa & Opa, dann Mama, dann Oma, dann wieder Mama und nun wieder Oma hatte auch ich letzte Nacht eine verstopfte Nase. Ich hoffe das bleibt nicht und ich kann heute Nacht wieder durchatmen.

Bis bald, Eure P.

1

Heimlichkeiten mit Opa

Dass ich keine Marmelade, Honig, Quark oder ähnliches essen soll sagt meine Mama ja immer wieder mal. Die meisten Leute haben das auch akzeptiert, aber meine Mama muss doch manchmal schimpfen! Nicht mit mir, aber zB mit Opa! Heute.

Leider haben Mamas ja überall Augen und Ohren und obwohl sie mit Snoopy draußen war und ich bei Opa, hat sie irgendwie raus gefunden dass er mir Marmelade gegeben hat.
Ich hab nix verraten! Der Rest an meinem Mund war schuld! Sorry, Opa 🙂

0

Viele Babys und neues von mir

Baby-Treffen sind was ganz tolles. Letzte Woche hatten wir Besuch von einer Mama mit Baby aus dem Rückbildungskurs von Mama uns morgen treffen wir uns mit noch weiteren Babys (und Mamas).
Ich freue mich schon, denn das letzte Treffen war wirklich schön. Ich hatte viel Spaß und fand es sehr interessant dass es noch mehr so kleine Menschen wie mich gibt!
In 2 Wochen werden wir uns in der Nachbargemeinde einem Mini-Treff anschliessen, das findet alle 2 Wochen statt. So finden wir Anschluss und haben etwas Abwechslung.

Meine Zähne sind schon ganz weit draußen. Ich schlafe auch wieder etwas besser, aber es ist noch nicht so gut wie vor den Zähnen. Am Besten schlafe ich wenn ich zwischen Mama und Papa schlafen darf, aber ich kann auch gut in meinem Bett schlafen. Allerdings mag ich nicht mehr auf dem Rücken schlafen. Ich bin jetzt ein großes Mädchen und niemand hindert mich daran mich immer wieder auf den Bauch zu drehen. Anfangs hat Mama mich gedreht, aber sie musste schnell einsehen dass das wenig Sinn hat.

Mama wartet darauf dass ich bald krabbeln kann. Ich stelle mich auch schon ganz gut an im 4-füßler Stand, außerdem stützte ich mich auf einem Arm und hebe mich hoch, aber wann ich krabbeln kann, das weiß nur ich 🙂

Ich werde es euch verraten wenn es so weit ist.